Wickeltechnik

Vorstellung

Eine ebenfalls sehr dekorative Technik ist die Wickeltechnik, auch Lappenrollen genannt. Man sieht sie noch häufig als Schmuckelement in Treppenhäusern von Gebäuden, die kurz nach der Jahrhundertwende entstanden sind.

Im Sockelbereich eignet sich diese Technik besonders gut, da wegen der Farbigkeit und Kleinflächigkeit des Musters Verschmutzungen kaum sichtbar sind. Auch Paneele von Holzwänden und Türen können Sie mit der Wickeltechnik gut verzieren.

 Beispiele

wickelt3.jpg (58794 bytes)

wickelt1.jpg (34232 bytes)

So geht’s

Untergrund:

Farbig gestrichene Wand, fest haftende (Struktur-)tapeten oder Rauhfaser.

Gestrichener Untergrund sollte mindestens über Nacht getrocknet sein.

  1. Das Wickeltuch vor erstem Gebrauch in klarem Wasser auswaschen und auswringen.
  2. Direkt aus dem Eimer die Farbe mit dem Tuch aufnehmen und durch Drehen

und Wringen im Tuch verteilen.

3. Das Tuch zusammenknäulen und auf der Wand z.B. im Kreuzgang abrollen. Um wiederkehrende Muster und Formen zu erhalten, gehen Sie nur einmal mit dem Wickeltuch über die Wand. Je öfter Sie den Farbauftrag überarbeiten, um so gleichmäßiger und feiner wird die Struktur.

 

Spielart: Wickelroller

Erste Methode: Arbeiten Sie zu zweit. Einer bringt mit dem normalen Farbroller die Farbe großflächig auf die Wand auf. Der andere überrollt dann die noch feuchte Farbe mit dem Wickelroller mehrmals in verschiedene Richtungen.

Zweite Methode: Die Farbe auf einen Kunststoffdeckel (z.B. vom Farbeimer) geben. Den Wickelroller damit benetzen und mehrfach über ein Stück Karton abrollen, um überschüssige Farbe gleichmäßig zu verteilen. Dann die Wand mit dem Wickelroller bearbeiten.

 

Tipps + Tricks

Überprüfen Sie vorher den gewünschten Effekt durch einen Probedruck auf Pappe oder einem Stück alter Tapete.

Teilen Sie größere Flächen in kleinere Abschnitte ein. Dabei sollten Sie die Übergänge zu den vorher bearbeiteten Abschnitten jeweils wieder nass in nass überrollen, um so Ansätze zu vermeiden.

Ein zweiter Durchgang mit der Farbe des Untergrunds auf dem Wickeltuch bringt interessante Effekte.

Werkzeug

Farbmittel:

Die verwendete Farbe sollte wasserverdünnbar sein, damit sie sich gut im Wickeltuch verteilt.

Wickeltuch und Wickelroller:

Im Handel werden Spezialutensilien für die Wickeltechnik angeboten (z.B. der Leder-Effektroller von Dulux). Als Wickeltuch eignet sich jedes Fensterleder und Lederimitattuch oder auch ein Baumwoll- oder Leinenlappen.

Den Wickelroller können Sie einfach selbst herstellen, indem Sie einen kleinen Kurzflorroller mit einem Leder- oder Stofflappen fest umwickeln. Das Ende des Lappens können Sie z.B. mit Blumendraht fixieren.

man wiederkehrende Muster in den Farbauftrag einarbeiten kann.

 

bg7r.gif (1963 bytes)   Wischtechnik
bg7r.gif (1963 bytes) Schablonentechnik
bg7r.gif (1963 bytes)   Wickeltechnik

bg7bar.gif (1380 bytes)

Das Farbe Team bedankt sich herzlichst bei
Susanne Junghans von
Baueinkauf.de
für diesen freundlichen Besucherbeitrag!

logosml.gif (1914 bytes) 
   Farbe.com - Hauptseite

 

All contents Farbe.com copyright 1998-2001 Renew-Weltnet
422 Porter Way, Milton, Wa 98354, USA